Handels- und Gewerbeverein ist Mitglied des Fördervereins "Segeberger Heide e.V."

Weitere Infos unter: www.segeberger-heide.de


SEGEBERGER HEIDE e. V.

Als Interessengemeinschaft SEGEBERGER HEIDE haben sich Bürgerinnen und Borger, Betriebe,
Gemeinden und Verbände der Region seit Oktober 2001 regelmäßig in Heidmühlen zusammen
gefunden, die ihre Zukunft hier auf dem Lande, in der Region eigenverantwortlich gestalten wollen. Alle Beteiligten haben erkannt, welche enormen Möglichkeiten das Miteinander für jeden bietet.

Der im Juli 2002 gegründete Pörderverein SEGEBERGER HEIDE versteht sich als eine
Ideen-werkstatt und Bürgerbewegung, in die sich jeder einbringen kann. der an der Verbesserungunserer Lebensverhältnisse mitwirken wili. Frei, wie es lange Tradition in Schleswig-Holstein ist, wollen wir Konzepte zu Entwicklungsprozessen unserer Region universell erarbeiten und nicht von dritter Seite übergestülpt bekommen.
In der kurzen Zeit haben wir beeindruckende gemeinsame Grundlagen geschaffen, die weiter
energisch voran gebracht werden. Gerade auch unserer Jugend wollen wir glaubhafte und
zuverlässige Zukunftsperspektiven vor Ort bieten. So ist es unser erklärtes Ziel, Arbeitsplätze und weitere Ausbildungsplätze vor Ort zu schaffen, auch für schulisch benachteiligte Jugendliche. In einem Ausbildungsverbund wollen wir mit Unterstützung von Arbeitsamt und Berufsbildungseinrichtungen beiden Seiten des Ausbildungsverhältnisses gezielt helfen.

So haben wir zur Förderung der Wirtschaft/des Mittelstandes unser einheitliches Logo als Dachmarke SEGEBERGER HEIDE geschaffen, das von jedem Mitglied kostenfrei genutzt werden kann und wir haben mit großem Erfolg unsere erste gemeinsame Regionalmesse durchgeführt. Mit dem Ziel, uns nicht auf die Pflege vorhandener Betriebsstrukturen zu beschränken, drängen wir zu neuartigen Kooperationen und Produktinnovationen. Empfohlen und geplant sind Themenparks wie .Holz - in und um Trappenkamp", Glas - in und um Wahlstedt", "Ziegel und natürliche Baustoffe - in und um Boostedt". Wir begrüßen den Bau von Bioheizkraflwerken und den Einsatz alternativer Energien.

Der Förderverein SEGEBERGER HEIDE wird den Natureriebnis-Tourismus fördern. Die (besondere
landschaftliche Schönheit unserer Region, direkt vor den Toren Hamburgs und dennoch zentral in
Schleswig-Holstein gelegen, bietet hierfür unendlich viele Möglichkeiten. So erstellen wir in
verschiedenen Arbeitsgruppen: Eine Freizeitkarte für Wanderer. Reiter und Radfahrer, einen
interaktiven Intemetauftritt, ein erweitertes Ubernachtungsangebot, ein verbessertes Wegenetz mit Anschluß an andere Regionen und Hinweisen auf Sehenswürdigkeiten, bezahlbare .Schlecht-
wetterangebote" unter Dach, Zusammenarbeit der Reiterhöfe auch für Kutschentouren, ein interaktives Heimatmuseum, eine regionale Frischeküche der Gasthöfe und deren Zusammenarbeit mit regionalen Kunstschaffenden, ein breit gefächertes Kultur-, Kommunikations- und Weiterbildungsangebot, die geletete Naturerschließung für Kinder und Familien im engen Schulterschluß mit der Umwelt- und Naturpädagogik im Wildpark Eekholt und im Erlebniswald Trappenkamp sowie dem Forstamt Segeberg. Dabei streben wir die Entwicklung unserer Region zum Naturpark an, der als Mtttelstück die Naturparks Holsteinische Schweiz und Aukrug verbinden wird. Wesentlich werden wir dabei darauf achten, dass die Rahmenbedingungen für unsere Landwirte stabilisiert bzw. verbessert werden.

Weiteres Ziel ist die Unterstützung der Landwirte in der Region, die gesunde Lebensrnittel
verantwortungsbewußt und nachvollziehbar produzieren. Dabei denken wir an Aktionen .Gläserner Bauernhof, "Lemort Bauernhof", .Feiern und Übernachten auf dem Bauernhof. Wir setzen uns dafür ein, dass der Landwirt für landschaftspflegerische Maßnahmen einen .Grundlohn" erhält und fördern die Direktvermarktung der in der SEGEBERGER HEIDE gewachsenen Produkte. Dabei stellen wir uns eine noch weitergehende Zusammenarbeit und vielleicht die Gründung neuer Genossenschaften mit dem Ziel, die Wertschöpfung zu erhöhen, vor.

Der Förderverein SEGEBERGER HEIDE will durch Regionalforen die Kommunikation zwischen
Gemeinden, Ämtern und Unternehmen verbessern helfen. Die Wirtschaft wird häufiger eine
Anpassung der planerischen Rahmenbedingungen ihrer Gemeinden benötigen und dabei feststellen, dass eine rein ortsbezogene Planung nicht mehr sinnvoll durchführbar ist. Wesentliche Aufgabe der Regionalforen wird es auch sein, ein alle überzeugendes und für alle verbindliches Landschaftsleitbild zu erarbeiten, festzulegen und umzusetzen. Erholungsrelevante Landschaftsteile wie Heide-, Moor- und Waldflachen, Auniederungen usw. sollen großflächig entwickelt und ein tragfähiger Kompromiss mit den landwirtschaftlichen Produktionsflächen, den Geweite- und Wohnbauflächen gesucht werden.

Wir im Förderverein SEGEBERGER HEIDE wollen miteinander für diese Region und unser Leben in
intakter Landschaft mit positiven Zukunnsperspektiven Verantwortung übernehmen und für unsere Gäste ein umfassendes Angebot In familiärer, erholsamer und fröhlicher Atmosphäre bereit halten.